Die derzeitigen Behandlungsmethoden sind für irreparable Rupturen ggf. nicht geeignet

Nicht operative Behandlung

Vor einem chirurgischen Eingriff wird dem Patienten eine konservative Behandlung angeboten. Patienten mit mittelmäßigen Schmerzen und einer angemessenen Armfunktion werden im Allgemeinen zunächst mit Schmerzmitteln behandelt

  • Medikamentöse Behandlung – zu den Arzneimitteln, die nicht zur Behandlung der Verletzung, sondern zu Linderung der Schmerzen dienen, gehören entzündungshemmende Arzneimittel. Die Injektion eines Lokalanästhetikums oder eines Steroids kann zur Blockade des Schmerzes dienen, wonach eine entzündungshemmende Behandlung begonnen werden kann.
  • Physiotherapie – die Behandlung beginnt im Allgemeinen mit einer vorläufigen Ruhigstellung und Einschränkung der Aktivitäten. Es werden passive Übungen innerhalb des Bewegungsumfangs  begonnen, um eine Versteifung zu vermeiden, und die Nutzung des Gelenks zu wahren.
  • Alternative Behandlungsmethoden – einige Patienten finden Behandlungen wie Shiatsu und Akupunktur hilfreich, obwohl keine wissenschaftliche Evidenz für ihre Wirksamkeit vorliegt.

Patienten, die nicht auf eine konservative Behandlung ansprechen, oder mit dieser nicht zufrieden sind, sollten eine operative Behandlung in Betracht ziehen.

Operative Behandlung

Falls konservative Behandlungsmethoden wenig wirksam sind, wird eine Operation zur Rekonstruktion der gerissenen Sehnen in Betracht gezogen. Es gibt mehrere verschiedene chirurgische Optionen für die Reparatur einer Rotatorenmanschettenruptur. Massenrupturen können mit einem offenen oder arthroskopischen Eingriff behandelt werden. In bestimmten Fällen, und wenn sämtliche anderen Behandlungsmethoden versagt haben, kann ein spezieller Eingriff, die so genannte inverse Schulterprothese, erfolgen.

Eine komplette Reparatur einer Rotatorenmanschettenruptur umfasst das Anbringen der gerissenen Rotatorenmanschette durch Annähen der Sehne am Knochen (dem Humeruskopf). Dies erfolgt normalerweise durch Einsetzen einer Verankerung im Knochen an der Nahtposition und Annähen des gerissenen Sehnenendes unten am Knochen, von dem sie ursprünglich abgerissen ist. Während des Eingriffs kann der Arzt zwei weitere Verfahren anwenden: Ein Débridement, bei dem Weichgewebe- oder Knochenfragmente, die ggf. mit dem Knochen verbunden sind, entfernt werden, und eine Akromioplastik, bei der etwas vom Knochen unter dem Schulterblatt abgenommen wird, um der Sehne einen weiteren Raum zur Bewegung zu bieten.

Kann die oben beschriebene Operation nicht durchgeführt werden, wird Ihre Rotatorenmanschette als irreparabel betrachtet, und Ihr Arzt empfiehlt Ihnen eventuell eine inverse Totalarthroplastik Ihrer Schulter. Währen des Eingriffs wird die Ausrichtung der Schulter verändert. Die normale Pfanne wird durch eine Metallkugel ersetzt, und die normale Kugel (der Humeruskopf) wird durch einen Humerusschaft mit einer Pfanne ersetzt. Die Mechanik der Schulter wird so verändert, dass einige Muskeln unter Zug stehen, sodass die Hebefunktion Ihres Arms wiederhergestellt wird und Schmerzen reduziert werden.

Diese Ansätze weisen jedoch wesentliche Einschränkungen auf:

  • Operation – Ein großer chirurgischer Eingriff erfordert oft einen Krankenhausaufenthalt und ist mit einer langwierigen Rehabilitation verbunden.”
  • Eine sehr lange Genesungsdauer – Die Erholung von der Operation kann 3-6 Monate dauern. Bis zu 6 Wochen nach der Operation muss der Arm in einer Schlinge getragen werden.
  • Schmerzen – Die Schmerzen nach der Operation sind stark. Die Schmerzen dauern auch während der Genesungszeit noch Monate lang an.
  • Sehr hohe Reizidivrate – Die reparierte Sehne neigt dazu, von der Verankerung abzureißen, wodurch in den meisten Fällen eine erneute Operation erforderlich ist.

Das InSpace™-System von OrthoSpace ist eine sinnvolle Alternative zu einem großen operativen Eingriff, insbesondere bei Patienten mit schwer zu behandelnden Rotatorenmanschettenrupturen (irreparabel) und als Alternative zur inversen Schulterprothese. Der Eingriff ist minimalinvasiv und kann ambulant durchgeführt werden. Lesen Sie hier mehr über die InSpace™-Lösung.

Aug 17, 2017 | Posted by | Comments Off on Derzeitige Behandlungsmethoden
Haftungsausschluss: Das InSpace ™ -System ist für die Vermarktung in Europa zugelassen, aber noch nicht für die Vermarktung in den USA. Dieses Material sollte nur als Information betrachtet werden und stellt kein Verkaufsangebot in einer Gerichtsbarkeit dar, in der dieses Produkt noch nicht verkauft werden darf.
© OrthoSpace MRK-OR-5510 rev 08 2017 | Site by SITE2U Wordpress Local Multi Language Themes and CadenSee – Let’s Talk Medical