Wie wird der Ballon eingesetzt?

Das Einsetzen des InSpace™-Ballons erfolgt in der Klinik des Arztes, wobei der Patient wie bei einer arthrokopisch durchgeführten Rotatorenmanschettenruptur, entweder in Beach-Chair-Position oder Seitenlage, positioniert wird.

Die Broschüre zur Operationstechnik zum Herunterladen

Das Einsetzen des Ballons erfolgt in 5 Schritten.

Schritt 1

Bewertung des Zustands der Schulter und der Sehnen mithilfe einer subakromialen Standardarthroskopie, um festzustellen, ob eine irreparable Rotatorenmanschettenruptur vorliegt.

Schritt 2

Auswahl der richtigen Ballongröße durch Messung des subakromialen Raums mittels einer Arthroskopiesonde. Es sind drei Ballongrößen (S/M/L) erhältlich.

Schritt 3

IEinführen des InSpace™-Einführinstruments in den subakromialen Raum.

Schritt 4

Befüllen des Ballons mit Kochsalzlösung.

 

Schritt 5

Verschluss des Ballons und Zurückziehen des Einführinstruments.

Der InSpace™-Ballon befindet sich in situ. Gewöhnlich kann der Patient bereits am selben Tag nach dem Eingriff wieder nach Hause entlassen werden. Die Rehabilitationsdauer wird verkürzt, da KEIN großer Eingriff oder Bandreparatur erforderlich ist.

Hier können Sie ein kurzes Video ansehen, dass das Einsetzen des Ballons in den subakromialen Raum zeigt.

 

Aug 17, 2017 | Posted by | Comments Off on Wie funktioniert es?
Disclaimer: The InSpace™ system is approved for marketing in Europe but is not approved yet for marketing in the USA. This material should be considered informational only and does not constitute an offer to sell in any jurisdiction in which this product is not yet permitted to be sold.
© OrthoSpace MRK-OR-5510 rev 08 2017 | Site by SITE2U Wordpress Local Multi Language Themes and CadenSee – Let’s Talk Medical